fbpx Skip to main content

Das hört sich aber gut an!

Podcasts erfreuen sich gerade in den letzten Jahren extremer Beliebtheit. Warum eigentlich? Es liegt vermutlich an vielen verschiedenen Faktoren. Zum einen handelt es sich um sogenannte “Nebenbei Medien“. Podcasts lassen sich ganz einfach auf dem Weg zur Arbeit, beim Sport, auf Reisen oder zum Einschlafen anhören.

Zum anderen können durch den Fokus auf die Stimme Emotionen ganz anders vermittelt werden, als das beim Lesen eines geschriebenen Textes der Fall ist. Podcasts können uns viel stärker berühren als einfacher Text.

In Bezug auf Nachhaltigkeit und die Umwelt geben uns Podcasts somit auf ganz eigene Weise spannende Denkanstöße. Sie erklären uns, wie wir unser Verhalten der Umwelt zuliebe ändern können.

1,5 Grad - der Klima-Podcast mit Luisa Neubauer

Die 24- jährige Klimaaktivistin Luisa Neubauer ist den meisten vermutlich bekannt. Spätestens seit sie 2019 zu dem deutschen Gesicht im Zusammenhang mit der „Fridays for Future“ Bewegung wurde. Seit kurzem hat sie ihren eigenen Podcast auf Spotify. Alle zwei Wochen erscheint eine neue Folge mit verschiedenen Gästen. Unter anderem mit Rezo, Jane Fonda oder auch Luisas Großmutter, die die zweite Podcast Ausgabe zu einer sehr privaten und persönlichen Folge macht.

Gemeinsam mit ihren Gästen findet Luisa unter anderem Antworten auf die Fragen, warum die Klimakrise rassistisch ist und welche Folgen der Krise wir aktuell schon zu spüren bekommen. Stimmen aus der ganzen Welt kommen zum Thema Klimakrise zu Wort.

Zur Entspannung nebenbei ist der Podcast eher nichts. Man bleibt vielmehr etwas schockiert und frustriert zurück. Manchmal braucht es aber genau das, um unseren Umgang mit der Umwelt zu überdenken. All denjenigen, denen die Klimakrise noch ein bisschen weit weg vorkommt oder die sich davon noch nicht wirklich betroffen fühlen, ist der Podcast sehr zu empfehlen. Nach dem Hören wartet man regelrecht auf die nächste Fridays for Future Demonstration, an der man teilnehmen kann.

Green Vibes - Für mehr Nachhaltigkeit in deinem Leben

Vanessa West produziert für ihren nachhaltigen Podcast aktuell zwar kaum noch neue Episoden, hat aber in der Vergangenheit zahlreiche Folgen veröffentlicht, die sich unter anderem um die Fair Fashion Branche und Naturkosmetik drehen. Dabei gibt sie ihren Hörer*innen einfache, hilfreiche Tipps mit auf den Weg. Sie berichtet von ihren eigenen Erfahrungen, wie sie es geschafft hat, ein Stück nachhaltiger zu leben oder klärt über nicht ganz so nachhaltige Textilien auf. Bei all dem versprüht sie gute Laune und Leichtigkeit, die auch ihre verschiedenen Gäste im Podcast teilen.

Wem Luisa Neubauers Podcast noch etwas zu bedrohlich ist, kann erstmal bei Green Vibes reinhören, um sich Alltagstipps zu holen und weiter zu informieren, wie man beispielsweise nachhaltiger shoppen kann.

Brigitte BE GREEN - Nachhaltig ohne Blatt vorm Mund

Alexandra Zykunov, die neben der Redaktionsleitung des Printmagazins Brigitte BE GREEN auch den gleichnamigen Podcast moderiert, predigt ein unperfektes nachhaltiges Leben. Ihrer Meinung nach ist es fast unmöglich, ein „perfekter Öko“ zu sein. Somit berichtet der Podcast an vielen Stellen auch vom Scheitern am allumfassend nachhaltigen Leben.

Wenn selbst namhafte Blogger*innen erzählen, dass es einfach nicht machbar ist, in jedem Lebensbereich immer hundertprozentig auf die Nachhaltigkeit zu achten, dann erleichtert das vor allem den Hörer*innen ihren eigenen, nicht so perfekten Weg zu mehr Umweltbewusstsein. Mit dem Titel der ersten Podcast Folge „Nur fair shoppen ist auch ätzend“ setzt Alexandra direkt ein klares Statement.

Wie Vanessa gibt auch Alexandra, gemeinsam mit ihren Gästen, immer wieder nützliche Hinweise und Tipps, in welchen Bereichen es einfach ist, nachhaltiger zu leben oder auf was man im Alltag achten sollte. Dabei geht sie auch auf die aktuelle Corona Lage ein und erklärt, wie man in Zeiten, in denen Onlineshopping und Auto fahren die sichersten Lösungen scheinen, um sich nicht anzustecken, den Mut und Willen nicht verliert, nachhaltiger zu leben.